Vliestechnologie

Sichere Fahrbahn mit polyfelt.PGM 14

Bei der Tragschicht der neu gebauten Autobahn musste vor Einbau der bituminösen Tragschicht eine Lösung gegen das Durchschlagen von Rissen in den Oberbau gefunden werden. Die wirtschaftlich optimale Lösung wurde durch eine spannungs-abbauende Zwischenschicht mit dem Asphaltvlies polyfelt.PGM erreicht.

Der Handlungsbedarf

Eine zunehmende Rißbildung gehört zu den alarmierenden Schadensbildern überalterter Straßenoberflächen.

Jetzt wird es Zeit zu handeln, denn das eindringende Niederschlagswasser beschleunigt den Zerstörungsprozeß.

Ein neuer Belag ist oft nur eine kurzfristige Lösung, denn auf Dauer hält er den auftretenden Spannungskonzentrationen nicht stand.

Schnell schlagen die Risse der alten Oberfläche von unten in die neue Schicht durch.

Die wirtschaftliche Lösung

Das Asphaltsanierungs-Vlies besteht aus Polypropylen-Endlosfasern und wurde speziell auf die Erfordernisse des modernen Asphaltstraßenbaus abgestimmt.

Es verlängert die Lebensdauer von Straßen entscheidend und ist universell einsetzbar.

Sanierung rissiger Fahrbahndecken mit
Vlies-Lage Polyfelt PGM


In der Vorarbeit wurden die losen Stellen, die sich durch Frosteinwirkung auf der Oberfläche gebildet hatten, entfernt.

Die erforderlich Menge an polymermodifizierter Bitumenemulsion wurde mit einem Breitspritzgerät vorgespritzt und noch vor dem Brechen der Emulsion applizierte man das Asphaltvlies Polyfelt PGM 14 mittels eines Vliesverlegegerätes.

Unmittelbar danach konnte mit den Asphaltierungsarbeiten begonnen werden.

Durch diese kostengünstige Zusatzmaßnahme konnte ohne Zeitverzögerung weitergebaut werden, gleichzeitig wurde ein Maximum an Sicherheit für die Funktionsfähigkeit des Gesamtbauwerks erreicht.

Nicht nur auf Fahrbahnen wird diese Technologie eingesetzt. Beim Bau von großen Hallen wird der Untergrund nachhaltig und langfristig stabilisiert.